Umfrage im Pastoralen Raum Sundern

Presseartikel zum Befragung der Katholiken in Sundern

„Wozu bist du da, Kirche von Sundern?“ oder anders gefragt: Welche Aufgaben hat Kirche in der heutigen Zeit und wie nimmt sie sie wahr? Welche Erwartungen, Wünsche und Erfahrungen haben die Katholiken in Sundern an und mit ihrer Kirche? Das von den Kirchenmitgliedern zu wissen, ist für die Priester und Gemeindereferentinnen in Zusammenarbeit mit dem Steuerungskreis des Pastoralen Raumes Sundern eine wichtige Grundlage für ihre Arbeit. Jeder Pastorale Raum hat aktuell die Aufgabe, eine Pastoralvereinbarung zu erarbeiten und dem Erzbischof vorzulegen, ein Leitfaden für das kirchliche Handeln in den kommenden Jahren. Um dabei möglichst viele Mitglieder der katholischen Kirche von Sundern in diesen Zeiten von Veränderungen und Umbrüchen zu Wort kommen zu  lassen, hat der Steuerungskreis des Pastoralen Raumes Sundern eine repräsentative Befragung bei kmf vielhaber Meinungsforschung in Stockum in Auftrag gegeben. Ca. 8000 zufällig ausgewählte Personen, die älter sind als 14 Jahre, bekommen in den nächsten Tagen Post von Pfarrer Siebert, Leiter des Patoralen Raumes Sundern. Pfarrer Stefan Siebert, der erst im Februar 2017 dieses Leitungsamt angetreten hat, hat aber auch ein persönliches Interesse daran, die Menschen in Sundern kennen zu lernen. Er möchte verstehen, „was Sie als Christen in dieser Zeit umtreibt, welche Erfahrungen Sie prägen und welche Erwartungen Sie an Kirche haben“, so schreibt er in seinem Anschreiben an die zufällig ausgewählten Kirchenmitglieder. Dabei spielt es keine Rolle, wie nah oder fern der oder die Einzelne der Kirche steht. Auch die Meinung derer, die der Kirche fern oder kritisch gegenüber stehen, ist für Pfarrer Siebert und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr wichtig. Durch die Teilnahme an dieser Befragung kann jeder dazu beitragen, die Kirche in der Stadt Sundern den Bedürfnissen besser anzupassen und ansprechender und zeitgemäß zu gestalten.

Bis zum 23.09.17 besteht für die Angeschriebenen die Möglichkeit, den Fragebogen auszufüllen und dadurch ihre Meinung kundzutun. Das Beantworten der Fragen dauert etwa 20 Minuten und ist natürlich anonym und freiwillig. In vielen Geschäften und Kirchen im Stadtgebiet stehen Rückgabeboxen, die nach dem 23.09.17 von Frau Dr. Vielhaber geöffnet und bearbeitet werden, so dass im Spätherbst die Ergebnisse und Erkenntnisse aus dieser Befragung präsentiert werden können. Der Steuerungskreis des Pastoralen Raumes Sundern sowie Priester und Gemeindereferentinnen danken schon jetzt allen, die die Befragung durch Ihre Teilnahme unterstützen, allen Geschäftsinhabern, die die Sammelboxen aufstellen, aber auch allen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Pfarrgemeinderäten und Kirchenvorständen, die diese Befragung durch ihr Engagement erst möglich gemacht haben.